Die Taufe Ihres Kindes

Die Geburt eines Kindes ist ein Geschenk Gottes. Und wir freuen uns, dass Sie darauf mit der Taufe eine Antwort geben möchten.

Viele lassen ihr Kind im ersten Lebensjahr taufen. Aber auch noch später ist die Taufe möglich. Sollte Ihre Kind schon älter sein, darf es auch selber schon am Taufbecken "Ja" sagen - mit Ihnen. Für viele Kinder ist das ein besoners schönes Erlebnis.

Aber wie alt auch immer: Gott spricht Ihrem Kind in der Taufe zu, dass es zu ihm gehört. Ganz unabhänging von Verhalten oder Können.

Vereinbaren Sie einen Termin mit Pfarrer Keßler. Dieser sucht Sie dann zu einem persönlichen Taufgespräch auf. Halten Sie dazu das Familienbuch oder die Geburtsurkunde ihre Kindes bereit.

Was sind Paten? Wer kann das werden?

Paten sind für Ihr Kind Taufzeugen. Mit Ihnen als Eltern stehen die Paten am Taufbecken. Mindestens ein Pate sollte evangelisch sein. Können Sie aber einfach keinen evangelischen Paten finden, kommt auch ein Pate aus einer Kirche in Frage, welche die "Magdeburger Erklärung" mitträgt und damit die gegenseitige Taufe anerkennt.

Ihre Aufgabe als Eltern und Paten

Mit der Taufe übernehmen Sie als Eltern und Paten die Aufgaben, Ihrem Kind den Glauben vorzuleben und zu bezeugen. Auch über Zweifel dürfen Sie mit ihrem Kind ins Gespräch kommen.

Zur Taufe bekommt Ihr Kind einen Taufspruch mit auf den Weg. Falls Sie auf der Suche sind:

Gute Taufsprüche finden Sie HIER.

Kontakte

Gemeindebüro
Frau Beate Limper
Siegener Str. 13
57368 Lennestadt-Grevenbrück

Tel   02721/2166
Mail
lp-kg-grevenbrueckdontospamme@gowaway.kk-ekvw.de


Pfarrer Hans-Joachim Keßler

Jugendreferent Diakon Sven Vorderbrück