Willkommen bei uns!

Wir Evangelischen in Grevenbrück gehören zur Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt.

In der Siegener Straße 13 ist unser Zuhause.

Unsere Kirche steht gut erreichbar direkt an der Hauptstraße. Wir haben einen großen Parkpaltz direkt am Haus und sind fußläufig nur 5-10 Minuten vom Bahnhof / Busbahnhof Grevenbrück entfernt.

Unsere Gemeindesäle sind geräumig und auf unserem weitläufigen Grundstück mit der Kirche direkt an der Hauptstraße finden Sie eine Fülle von Tieren und Pflanzen. Hier ist der Ort, wo wir Gemeinschaft leben.

Lernen Sie uns doch mal kennen! Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Gottesdienste online

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten des 3. Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt am kommenden Wochenende.

 

Die Online-Gottesdienste der Kirchengemeinde von den vergangenen Sonn- und Feiertagen finden Sie hier.

„…schaut hin…“ – wir feiern mit beim Himmelfahrts- und Schluss-Gottesdienst des 3. Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt

„…schaut hin…“ – wir feiern mit beim Himmelfahrts- und Schluss-Gottesdienst des 3. Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt

Stets besuchten in den letzten Jahrzehnten kleine Gemeinde- und Posaunenchorgruppen aus Attendorn-Lennestadt zusammen mit Jugendlichen und Lehrenden der Attendorner Gymnasien die Deutschen Kirchentage, um – weil an gottesdienstlichem Leben und theologischen wie gesellschaftspolitischen Fragen interessiert – anregende Impulse für das persönliche wie gemeindliche geistliche Leben zu erhalten. Nun findet der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt zwar unter Pandemiebedingungen statt, erlaubt aber „digital und dezentral“ erstmalig auch die kostenlose Teilnahme aus der Ferne. Wirkliche Höhepunkte sind stets die Eröffnungs- und Schlussgottesdienste, die auch in diesem Jahr über das erste und zweite deutsche Fernsehen mitgefeiert werden können – ganz einfach live über das TV-Gerät. Gerne möchten wir Sie und Euch einladen, bei den Live-Übertragungen dabei zu sein:

-          Am Donnerstag, den 13. Mai feiern wir um 10.00 Uhr über den Dächern von Frankfurt den Ökumenische Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt unter dem Motto „Erzählt von mir“ in der ARD, 10.00 Uhr. Das schön gestaltete Liedblatt können Sie sich hier ausdrucken. Hier die Bibeltexte.

-          Am Sonntag, den 16. Mai feiern wir um 10.00 Uhr an der Weseler Werft am Mainufer den Ökumenischen Schlussgottesdienst des 3. ÖKT unter dem Leitthema „schaut hin - blickt durch - geht los“ im ZDF, 10.00 Uhr. Hier die Bibeltexte.  Das  Liedblatt wird noch fertiggestellt und wird auf der Website www.oekt.de in Kürze unter „Downloads“ zu finden sein.)

Kirchenkreis grüßt Kirchentag – Kirchentagsruf vom Turm der Christuskirche

Kirchenkreis grüßt Kirchentag – Kirchentagsruf vom Turm der Christuskirche

KIRCHENKREIS + Mit einem Bläserruf, vom Turm der Christuskirche in Lüdenscheid, laden die evangelischen und katholischen Gemeinden im Märkischen Kreis und im Kreis Olpe am 12.05. um 12.05 Uhr zum Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt ein.

Dr. Christof Grote, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg, Pfarrer Andreas Rose von der katholischen Kirchengemeinde St. Medardus sowie Kantor Wolfgang Kimpel, der von weiteren Bläsern aus dem ganzen Kirchenkreis unterstützt wird, wollen mit dieser Aktion die Einwohner Lüdenscheids auf den vom 13. bis zum 16. Mai stattfindenden 3. Ökumenischen Kirchentag einstimmen. 

„Wir werden mit der zentralen Aktion in Lüdenscheid einen Aufruf für unseren gesamten Kirchenkreis durchführen. Symbolisch geht unserer Kirchentagsruf damit durch all unsere Kirchengemeinden im Märkischen Kreis und im Kreis Olpe. Wir grüßen damit als gesamter Kirchenkreis den Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt“, erklärt Christof Grote die Aktion am 12. Mai. „Natürlich hätten wir den ökumenischen Kirchentag ab Donnerstag sehr gerne gemeinsam mit tausenden anderen Christen in Frankfurt gefeiert. Das ist aufgrund der bestehenden Corona-Situation leider nicht möglich. Aber man kann nun von überall aus an dem umfangreichen und ansprechenden Programm digital teilnehmen. Über die Möglichkeit und Chance freuen wir uns“, ergänzt der Superintendent des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg. 

Stefan Schick, Kirchentagsbauftragter des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid Plettenberg ergänzt: „Der ÖKT findet statt – zwar digital und dezentral, aber doch mit einem vielfältigen Programm, zu dem wir ganz herzlich einladen. Noch nie war es so einfach und unkompliziert an einem Ökumenischen Kirchentag teilzunehmen. Auf dieses tolle Angebot wollen wir mit dem Kirchentagsruf noch einmal aufmerksam machen.“

Die Einladungs- und Werbeaktion am 12. Mai findet neben Lüdenscheid auch zeitgleich in Bielefeld, Paderborn, Dortmund, Iserlohn und weiteren Städten in Westfalen statt, so dass mit diesem Bläserruf, der normalerweise von hunderten von Bläserinnen und Bläsern gespielt wird, ein Einladungsruf in ganz Westfalen zu hören sein wird.

Neben dem Eröffnungs-Gottesdienst an Himmelfahrt um 10.00 Uhr (ARD) und dem Schluss-Gottesdienst am Sonntag, 16. Mai (ZDF), ebenfalls um 10 Uhr, werden insgesamt als 80 Veranstaltungen beim Kirchentag angeboten. Neben Bibelarbeiten, Workshops, Konzerten und vielen weiteren Formaten, wird es auch Podiumsgespräche geben, an denen Gäste wie Bundeskanzlerin Angela Merkel, Eckart von Hirschhausen, Margot Käßmann und viele weitere Persönlichkeiten teilnehmen werden.

Das Leitwort des Kirchentages - „schaut hin“ - lädt ein, genau hinzugucken, was unsere Gesellschaft, unsere Umwelt, aber auch unser eigenes Leben ausmacht. Es regt an zu Dialog und Gemeinschaft zwischen Evangelisch, Katholisch, Orthodoxe und Freikirchen.

„Wir dürfen gespannt sein, welche Impulse von diesem Kirchentag in Frankfurt ausgehen“, so Stefan Schick. „Ich freue mich auf diese neue Form des Kirchentages, weil man von überall aus daran teilnehmen kann. Zudem ist jetzt schon die Vorfreude auf den nächsten Evangelischen Kirchentag 2023 groß, wenn wir hoffentlich wieder als gesamter Kirchenkreis in Nürnberg gemeinsam vor Ort dabei sein können.“ ©EKKLP

Ökumenischer Kirchentag

Nach 2003 in Berlin und 2010 in München ist es nun das dritte Mal. Sonst finden in regelmäßigen Abständen in dem einen Jahr jeweils ein Katholikentag und in dem anderen Jahr ein Evangelischer Kirchentag statt. Wie klug und mutig war es, nach mehr als hundert Jahren den christlichen Glauben in einer gemeinsamen Veranstaltung zu feiern! Als große Bereicherung konnten wir die ersten beiden Ökumenischen Kirchentage erfahren, wo wir vom Franziskuskreis jeweils mit einer Gruppe vertreten waren.

Die Veranstalter waren mutig genug, den diesjährigen Kirchentag unter den erschwerten Bedingungen nicht abzusagen, sondern ihn nun "digital und dezentral" durchzuführen. Das bedeutet, dass wichtige Elemente wie der Eröffnungs- und der Abschlussgottesdienst mit der erlaubten Anzahl Teilnehmender in Frankfurt gefeiert werden und alle weiteren Interessierten bei einem Live-Stream zusehen können. Auch andere Angebote geistlicher und kultureller Art kann man online verfolgen. Auf diese Weise können die Ereignisse des Kirchentages quasi weltweit mitverfolgt werden. Dezentral bedeutet aber auch, dass alle Christinnen und Christen aufgerufen sind, in ihren Heimatorten die Ökumene zu feiern.

Mit Glaubenden aus unterschiedlichen christlichen Konfessionen möchten wir uns an Christi Himmelfahrt, dem 13.05.2021 um 19:00 Uhr in einer Zoom-Konferenz treffen und über das Thema des Kirchentages "SCHAUT HIN" austauschen.

Interessierte melden sich bitte vorab bei Daniel Griese per Mail an: daniel.griesedontospamme@gowaway.web.de . Auf diesem Wege wird auch der Link zur Videokonferenz verschickt.

Ökumenische Vesper

Am Sonntag Jubilate wurde in der Erlöserkirche in Attendorn die  "Ökumenischen Vesper" gefeiert. Einen  Bericht dazu finden Sie hier. Denn Gottesdienst finden sie hier. 

Superintendent Dr. Christof Grote:  „Dass dieses große ökumenische Ereignis in unserem Kirchenkreis stattfindet, ist etwas ganz Besonderes und ein starkes Zeichen der Verbundenheit der Christen unter einander, gerade in diesen schwierigen Zeiten.“ 

Die Kollekte kann auch auf ein deutsches Konto überwiesen werden, um die Auslandsbankgebühren zu sparen.Dazu geben Sie bitte unbedingt den Verwendungszweck „Medizinischer Notfonds Homs“ an.Die Kontoverbindung lautet:
Verwendungszweck: Medizinischer Notfonds Homs
Kontoinhaber: Kirchengemeinde Rüdersdorf
IBAN: DE65 5206 0410 0008 0124 90
BLZ: 52060410 bei der Evangelischen Bank
BIC: GENODEF1EK1

 

Gute Gedanken in Corona-Zeiten

www.pixabay.de

Gute Gedanken in Corona-Zeiten finden sie mit dem Klick auf die Überschrift. Bleiben Sie gut behütet!

Informationen des Kirchenkreises

Aktuelle Informationen des Kirchenkreises erhalten Sie mit Klick auf die Überschrift

Kontakte

Bezirksbüro Grevenbrück
Frau Beate Limper
Siegener Str. 13
57368 Lennestadt-Grevenbrück

Tel   02721/2166
Mail
lp-kg-grevenbrueckdontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Öffnungszeiten, derzeit in Telefonbereitschaft:

Dienstag von 15 bis 17 Uhr und
Donnerstag von 9 bis 11.30 Uhr

 

Pfarrer:

Pfarrer Andreas Schliebener

Pfarrerin Rosa-Maria Warns

Weitere Seelsorger der Gemeinde

Pfarrer Dr. Jörg Ettemeyer

Pfarrer Volker Bäumer

Jugendreferat:

Diakon Vorderbrück

Diakonin Ashoff

Zentralanschrift
Ev. Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt
Siegener Str. 13
57368 Lennestadt
Fon: 02721-714-0440
Mail: lp-kg-attendorn-lennestadt@kk-ekvw.de

Öffnungzeit derzeit in Telefonbereitschaft
Montag und Donnerstag
von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch
von 15 bis 17 Uhr

Vorsitzender des Presbyteriums:Wolfgang Dröpper, Kontakt über das Zentralbüro

Aus der Mediathek

In der Mediathek finden Sie Gottesdienste online aus unserer Kirchengemeinde mit Klick auf die Überschrift

Kollekte Online

"Kollekte" heißt die Geldsammlung, die jeden Sonntag am Ende des Gottesdienstes stattfindet. Viele Mitglieder unserer Gemeinde spenden hier etwas. Für alle, die z.B. wegen gesundheitlicher Bedenken nur online Gottesdienste schauen, hat unsere Landeskirche die Möglichkeit geschaffen, die Kollekte auch online zu sammeln. Auf DIESEM Link werden sie zur Seite Kollekte-Online geleitet. Hier wird automatisch die jeweils zum Gottesdienst gehörige Kollekte angezeigt.

Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, sich über Hintergründe und genauen Zweck der Kollekten zu informieren, denn der ändert sich jede Woche.

Wer in herkömmlicher Weise per Überweisungsträger oder eigenem Homebanking überweisen will, kann dies mit folgenden Angaben tun:

Empfänger:
Ev. Kirche von Westfalen, IBAN: DE05 3506 0190 2000 0430 12
Verwendungszweck: Kollekte vom + Datumsangabe

Aktuelles aus unserem Bezirk

Out of Order ?! - Ein gelungener Fachtag!

Corona Schutz Schließung

Kindergottesdienst nach den großen Ferien

Aktuelles aus unserer Landeskirche

12.05.2021

Stellungnahme der Evangelischen Kirche von Westfalen zu Anschlägen auf jüdische Einrichtungen in Deutschland und zu Raketenangriffen im Nahen Osten

12.05.2021

Dr. Soritua Nababan, indonesischer Kirchenleiter und erster Moderator der VEM, starb im Alter von 87 Jahren

12.05.2021

ÖKT: Präses Annette Kurschus diskutiert mit Wolfgang Thierse über Religionen in einer pluralen Gesellschaft